Konzept-Werkstatt Konzept-Werkstatt

Aufstockung eines Wohn- und Geschäftshauses mit einer Maisonette-Wohnung

Frankfurt-Ostend, 2015-2016

Bei einem spätgründerzeitlichen Wohn- und Geschäftshaus aus den 1920iger Jahren soll das bestehende Dachgeschoss abgebrochen werden und die Höhenlücke zu den beiden direkt angrenzenden Gebäuden geschlossen werden. Die neue entstehende Wohnung wird eine Maisonettewohnung über 3 Ebenen mit Loggia und Dachterrasse; der Dachterrassenblick schweift über die Frankfurter Skyline. Die Konstruktion wird aus Holzrahmenwandelementen und entsprechenden Holzdecken errichtet, um Bauzeit einzusparen. Die Fassade der Straßenseite wird analog der spätgründerzeitlichen Stilelemente fortgeführt und der Wohnerker bis zum Dach ausgebildet. Rückseitig wird die bestehende Balkonanlage ebenfalls in den neuen Geschossen übernommen. Die neuen Ebenen erhalten die unterschiedlichen Wohnbereiche getrennt auf die drei Etagen; Kinder Eltern und die gemeinschaftliche Räume.