Konzept-Werkstatt Konzept-Werkstatt

Neubau eines Einfamilienwohnhauses mit integriertem Büro

Heusenstamm, 2010-2011

In einem Neubaugebiet plante ein junge Familie ihr neues Heim. Die Besonderheiten dieses Gebietes liegen darin, dass nicht störendes Gewerbe mit Wohnen verknüpft werden soll; d.h. Arbeiten und Wohnen müssen sich flächenmäßig die Waage halten. Somit ist weder reines Wohnen noch reines Arbeiten möglich. Die unverbaubare Lage an Feld und Wald wertet diese Kombination aber ungemein auf. So wurde auf dem Grundstück ein großzügiges Einfamilienwohnhaus mit offenem Koch-, Wohn- und Essbereich geplant, die Individualbereiche kamen ins 1. Obergeschoss. Im Treppenaufgang ermöglicht eine Galerie die helle freundliche Durchmischung der Bereich an der Nahtstelle. Das Arbeiten selbst dockt seitlich im Erdgeschoss an und wird über eine Schleuse mit dem Wohnhaus verknüpft. Auch an der Fassade ist diese Trennung der Bereiche ablesbar.